FKK - Urlaub in Frankreich

France 4 naturisme


Unterwegs in Frankreich, Covid-19                                                Aktualisiert am 25.02.2021

Liebe Freunde von France 4 naturisme,

wir sind wie die Franzosen hart von den Einschränkungen betroffen, die zur Eindämmung der Pandemie verordnet wurden. Sowohl hier als auch in Frankreich zeigen die Maßnahmen Wirkung durch sinkende Infektionsraten. Das erklärte Ziel der Länder in der Bundesrepublik und der Regierung im zentralistisch verfassten Frankreich ist es, die Ansteckungszahlen so weit zu drücken, dass die Infektionswege durch die Gesundheitsbehörden wieder verfolgt und unterbrochen werden können. So soll die Rückkehr zu einem normaleren Leben und zur verantwortungsvollen Mobilität wieder möglich werden. Dieses staatliche Handeln, die steigenden Temperaturen im Frühjahr, verbunden mit vermehrtem Leben im Freien und die Impfkampagnen lassen uns nach allen bisherigen Erfahrungen auf eine gelungene Sommersaison 2021 freuen. Das vergangene Jahr 2020 mit ungetrübten Ferien von Mitte Juni nach der Grenzöffnung bis zum Saisonschluss Ende September hat uns gezeigt, dass diese Prognose sehr realistisch ist. 

Um dieses Ziel zu erreichen, sind seit 31.01.2021 alle Geschäfte über 20.000 geschlossen, die keine Lebensmittel verkaufen. Die Gastronomie ist komplett stillgelegt. Die Restaurants dürfen Speisen zum Mitnehmen anbieten. Zwischen 18:00 Uhr und 6:00 Uhr gilt eine Ausgangsbeschränkung. Die Impfungen sind, wenn auch schleppend, angelaufen. Für das Département Moselle gilt aktuell eine wegen der Ausbreitung der südafrikanischen Corona-Variante eine Einreisebschränkung. Aktuell wird ein negativer PCR-Test verlangt. Bei der Einreise nach Frankreich zu touristischen Zwecken sollte man dieses Gebiet deshalb vorsichtshalber meiden.

Viele, darunter auch ich, haben sich 2020 an die vorgeschriebenen und empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen gehalten und ihren Urlaub in Frankreich verbracht. Es war und ist kein Problem, auf den weitläufigen Campingplätzen von France 4 naturisme Abstand zu halten, Hygieneregeln zu beachten und den Aufenthalt zu genießen! Es macht keinen Sinn, Vorschriften auszureizen und Verhaltensweisen zu testen, die möglicherweise gerade noch toleriert werden. Wenn, im Gegenteil, jeder von uns so vorsichtig wie nur irgend möglich ist, hilft das uns allen!

Es gibt also genug Anlass für Optimismus. Diesen teilen offenbar viele Stammgäste. Nach meiner Beobachtung sind die ersten besonders gefragten und deshalb jedes Jahr immer wieder heiß umkämpften Quartiere und Stellplätze schon jetzt vergeben. Die Kapazität noch buchbarer Quartiere und Stellplätze ist jedoch noch groß.

Es gibt zur Zeit keine staatlichen Regelungen über Gutschriften bei notwendigen Stornierungen wegen behördlich angeordneten Beschränkungen. Diese wurden 2020 wegen der Grenzschließung bis 16.06.2020 nötig. Dadurch verursachte Storierungen wurden durch Gutscheine für das Jahr 2021 entschädigt. Zweifellos würden in diesem Fall wie in der Vergangenheit erneut Lösungen angeboten, wenn dies erforderlich werden sollte. Auch Kulanzleistungen waren bisher schon immer möglich. Wir lassen Sie sicher nicht im Stich! Das Streben nach Ihrer Zufriedenheit ist unser oberstes Gebot!

Als erster Anbieter hat Riva Bella für die Saison 2021 als erster umfassend reagiert und bietet nicht nur die Möglichkeit der Verschiebung aller Aufenthalte, sondern maximale Flexibilität durch eine Stornierungsgarantie an.

Es spricht nach meiner Sicht also alles dafür, den Urlaub 2021 entsprechend der persönlichen Vorlieben zu planen und sich über die rechtzeitige Reservierung die gewünschte Unterkunft oder den Stellplatz zu sichern, so lange es noch genügend freie Kapazitäten gibt. Das finanzielle Risiko hierfür halte ich für vernachlässigbar.  Erste besonders beliebte Unterkünfte werden jetzt schon knapp!

Auch künftig werde ich mich bemühen, hier auf dieser Seite Informationen zur aktuellen Lage zu liefern, soweit sie den Urlaub mit France 4 naturisme betreffen.

Die offiziellen deutschen Risikomaßnahmen für Reisen ins Ausland ändern sich laufend. Informieren Sie sich bitte deshalb auch auf der Webseite des Auswärtigen Amtes (Außenministerium), auf denen Sie alle Reisewarnungen finden und die ständig aktualisiert wird.

Das französische Außenministerium informiert alle Ausländer, die nach Frankreich reisen wollen, in deutscher Sprache auf der Seite "Frankreich Diplomatie".

Die französische Regierung stellt die Corona-App "Stop-Covid" zur Verfügung. Sie wurde von den französischen Datenschützern als gut befunden. Sie nutzt Bluetooth, ähnlich wie die deutsche Corona-App, um  Handynutzer zu warnen, die sich mindestens 15 Minuten in einem Abstand von weniger als einem Meter zu einem positiv getesteten Covid-19-Patienten  aufgehalten haben. Die Daten werden anonymisiert und die Nutzung der App ist freiwillig und kann auch von ausländischen Touristen genutzt werden. Sie kann kostenlos von der Regierungsseite (https://www.economie.gouv.fr/stopcovid) und den gängigen App-Stores heruntergeladen werden und läuft auch in deutscher Sprache.

Wenn Sie sich wegen Ihrer Reisepläne und zu unseren Anlagen noch näher informieren wollen, nutzen Sie am einfachsten das Kontaktformular oder rufen Sie mich gerne an (08765 920 924). Auch auf Ihre Anfrage per E-Mail an meine Adresse info@france4.de antworte ich so schnell wie möglich.


Unterwegs

Wie sind Sie in Frankreich mit Wohnmobil, Wohnwagen oder dem Zelt unterwegs? Frankreich verfügt über ein dichtes Netz von Campingplätzen, das von den Franzosen intensiv genutzt wird, um dort ihre Freizeit, verlängerte Wochenenden und den Urlaub zu verbringen. Für den nicht eingeweihten, der weder von Mundpropaganda noch von Erfahrungen anderer profitieren kann, empfehle ich für die Durchreise oder für Touren durch das Land die Campingplätze, die von vielen Städten und Gemeinden auch in der tiefsten Provinz unterhalten werden. Wenn Sie auf der Suche nach einer Übernachtung sind und sehen ein Hinweisschild CAMPING MUNICIPAL (gemeindlicher/städtischer Campingplatz), dann steuern Sie diesen unbedingt an. Diese Plätze sind gepflegt, niemals überteuert, eben ordentlich verwaltet und bei den Franzosen sehr beliebt. Eine Homepage gibt es dafür hier. Auf der interaktiven Karte können Sie die für Sie interessanten Regionen anklicken. Oben auf dem Seitenanfang kann man die deutsche Übersetzung wählen, die auf dem Sprachdienst von Google basiert.

 

Nächste Seite

 

Zurück zur Startseite

 


E-Mail
Anruf
Karte
Infos