FKK - Urlaub in Frankreich

France 4 naturisme


Unterwegs in Frankreich, Covid-19

Liebe Freunde von France 4 naturisme,

wir sind wie alle anderen von den Einschränkungen betroffen, die für die Bekämpfung der Covid-19-Pandemie getroffen wurden. Die Lage bleibt dynamisch, hängt weltweit von der Entwicklung des Infektionsgeschehens ab und ist von politischen Interessen geprägt.

In Frankreich gilt nach wie vor der Gesundheitsnotstand. Das heißt, dass, wie auch in Deutschland mit dem Infektionsschutzgesetz, die rechtlichen Voraussetzungen weiterhin bestehen, um sowohl auf lokaler Ebene als auch überregional bei Bedarf sehr kurzfristig Schutzmaßnahmen für die Bevölkerung ergreifen oder auch Lockerungen der hygienischen Vorsichtsmaßnahmen verordnen zu können.

Seit dem 17. März galt in Frankreich landesweit für alle Einwohner eine Ausgangsbeschränkung. Diese ist wieder komplett aufgehoben. Die Strände, die landesweit gesperrt waren, sind ab dem 2. Juni wieder frei gegeben worden. Ebenso konnten ab dem 2. Juni die Campingplätze, Restaurants, Bars, Cafés und auch die Hotels wieder öffnen, sofern sie sich an die strengen Hygienevorschriften der Behörden halten. Einreisen nach Frankreich sind ab dem 15.06.2020 wieder unbeschränkt möglich.

Die Risikobeschränkungen ändern sich laufend. Informieren Sie sich bitte auf der Webseite des Auswärtigen Amtes (Außenministerium), die ständig aktualisiert wird.

In allen öffentlichen Verkehrsmitteln und öffentlich zugänglichen geschlossenen Räumen gilt zur Zeit Maskenpflicht. Das sind  Kino, Theater, Supermarkt, Museum, Schulen, Post, Verwaltung usw. Diese Anordnung gilt auch für halboffene Räume wie zum Beispiel überdachte Markthallen oder Sportstätten mit Schutzdach. Der behördlich vorgegebene Mindestabstand beträgt 1 Meter. Zusätzlich gelten in privaten Einrichtungen individuelle Hygienekonzepte, also auch auf unseren Campingpläzen, die nicht nur behördlich angeordnet wurden, sondern Bestandteil der Hausordnung sind. Sie sollten also unbedingt befolgt werden. Schwere Verstöße gegen die Hausordung können mit der Kündigung des Beherbergungsvertrages enden! Stellen Sie also sicher, dass Sie bei Bedarf eine Maske zur Hand haben und halten Sie sich an die örtlichen Regeln.

Wegen der Hygiene- und Abstandsregeln wird also der Urlaub, wie auch das Leben bei jedem von uns zu Hause, etwas anders aussehen wie gewohnt. Sie sind die Voraussetzung für einen sicheren Aufenthalt und stehen einem schönen Urlaub nicht entgegen. Auf dem Campingplatz, im Bungalow oder Mobilhome, aber auch am Strand ist es kein Problem, sicheren Abstand zu halten. Da ist einfach Platz genug. Für Besorgungen und Einkäufe rate ich, die plublikumsschwächeren Zeiten zu nutzen. Von Märkten und anderen Massenveranstaltungen halte ich mich persönlich zur Zeit fern.

Die französische Regierung stellt die Corona-App "Stop-Covid" zur Verfügung. Sie wurde von den französischen Datenschützern als gut befunden. Sie nutzt Bluetooth, ähnlich wie die deutsche Corona-App, um  Handynutzer zu warnen, die sich mindestens 15 Minuten in einem Abstand von weniger als einem Meter zu einem später positiv getesteten Covid-19-Patienten  aufgehalten haben. Die Daten werden anonymisiert und die Nutzung der App ist freiwillig. Sie kann kostenlos von der Regierungsseite (https://www.economie.gouv.fr/stopcovid) und den gängigen App-Stores heruntergeladen werden.

Auch Korsika ist nun erheblich später als das Festland zum Risikogebiert erklärt worden.

Informieren Sie sich in Ihrem eigenen Interesse vor jeder Reise nach Frankreich, ob Sie nach Ihrer Rückkehr in Quarantäne gehen müssen. Sicher ist sicher!

Für Beherbergungsverträge in der Reisebranche gilt eine gesetzlich festgelegte befristete Regelung. Bei Stornierungen zwischen dem 01.03.2020 und dem 15.09.2020 erteilt der Vermieter einen Gutschein über die bezahlten Beträge oder bietet die Verschiebung der Reiseleistungen an. Der Gutschein hat eine Laufzeit von 18 Monaten. (Quelle: Verordnung Nr. 2020-315 vom 25. März 2020 über die finanziellen Bedingungen für die Kündigung bestimmter Reise- und Urlaubsverträge im Falle außergewöhnlicher und unvermeidbarer Umstände oder höherer Gewalt)

Wenn Sie sich wegen Ihrer Reisepläne und zu unseren Anlagen näher informieren wollen, nutzen Sie am einfachsten das Kontaktformular oder rufen Sie mich gerne an (08765 920 924). Auch auf Ihre Anfrage per E-Mail an meine Adresse info@france4.de antworte ich so schnell wie möglich. Bereits am 15. Juni habe ich die Grenze nach Frankreich überquert und kann über meine Erfahrungen berichten.


Unterwegs

Wie sind Sie in Frankreich mit Wohnmobil, Wohnwagen oder dem Zelt unterwegs? Frankreich verfügt über ein dichtes Netz von Campingplätzen, das von den Franzosen intensiv genutzt wird, um dort Freizeit, verlängerte Wochenenden und Urlaub zu verbringen. Für den nicht eingeweihten, der weder von Mundpropaganda noch von Erfahrungen anderer profitieren kann, empfehle ich für die Durchreise oder für Touren durch das Land die Campingplätze, die von vielen Städten und Gemeinden auch in der tiefsten Provinz unterhalten werden. Wenn Sie auf der Suche nach einer Übernachtung sind und sehen ein Hinweisschild CAMPING MUNICIPAL (gemeindlicher/städtischer Campingplatz), dann steuern Sie diesen doch an. Diese Plätze sind gepflegt, niemals überteuert, eben ordentlich verwaltet und auch bei den Franzosen beliebt. Eine Homepage gibt es dafür hier. Auf der interaktiven Karte können Sie die für Sie interessanten Regionen anklicken. Oben auf dem Seitenanfang kann man eine deutsche Übersetzung von Google wählen.

 


Karte
Anrufen
Email
Info